Meyer, Kuno [ed.]






Bibliography

Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 102–120, 195–232, 559–565.

  • journal article
Citation details
Contributor(s)
Article
“Mitteilungen aus irischen Handschriften”
Periodical
Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912)
Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912), Halle: Max Niemeyer.
Internet Archive: <link> Internet Archive: <link>
Volume
8
Pages
102–120, 195–232, 559–565
Parts indexed separately
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Abenteuer Königs Aed Oirdnide”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 102–103.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Urteilsspruch wegen entwendeter und beschädigter Pferde”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 103–104.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Toghuil tsītha Truim”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 104.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Toghmarc Baisi bandruad ind so”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 104.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Tāin Bō Rūanaid”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 104–105.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Cath Sléphe Cāin inso”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 105.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Die erste Ärzte Irlands”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 105.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Die fünfzehn Namen des Boyne”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 105–106.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Wie Sechnall and Patrick Fiac vom Tode retteten”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 106–107.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Randglossen und Reimereien”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 107.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Die Hölzer am Kreuze Christi”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 107.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Abstammung der zwölf Apostel”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 107–108.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Rangordnung der Könige in Tara”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 108.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Das Haus des Mac ind Óc”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 108.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Congal Cinnmagair”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 108–109.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Laitheog ermahnt ihren Sohn Flann”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 109–110.
Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Pātraic cecinit”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 110–111.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Nekrolog auf Art Buidhe mac Domhnaill Riabhaigh”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 111.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Die Herkunft der Partraige”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 112.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Brīathra Floinn Fīona meic Cossa”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 112.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Fíthels Ratschläge an seinem Sohn”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 112–113.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Hebräische Wörter erklärt”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 113.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Der Ursprung des gregorianischen Kirchengesangs”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 114–115.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Der Tribut des Königs von Ess Rúaid”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 115–116.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Do chomramaib Laigen inso sís”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 117–119.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Wie die zwölf Söhne Cennétigs ihren Tod fanden”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 119–120.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Die Ursache von Noinden Ulad”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 120.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Ein altirisches Gedicht über das Ende der Welt”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 195–196.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>, <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Tiughraind Bhécáin meic Luigdech do Cholum Cille”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 197–198.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Colum Cilli dorinne an ochtfoclach an sīs”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 198–217.
Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Die Helden von Emain Macha”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 217–218.
Internet Archive: <link> CELT – edition: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Zweigespräch zwischen Mac Liac und Irard Mac Coisse”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 218–222.
Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Mac Līac .cc.”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 222–225.
Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Incipit do dūanaib sochair clainne Ceallaig dorinni Mac Līag et alii poete do Thadg catha Brīain”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 225–227.
Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Mac Liacs Schildlied”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 227–229.
Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Mac Liacs Totenklage um Tadg úa Cellaig”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 229–231.
Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Colum Cille”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 231.
Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Gebet um Fürbitte”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 231–232.
Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Elfenbegräbnis”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 559–560.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Patricius segnet Irland”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 560.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Finns Stammbaum und die Fiana”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 560–561.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Cormac cecinit”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 561.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Sadb ingen Chuinn Chētchathaig cecinit”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 561.  
Edition of a single quatrain attributed to Sadb daughter of Conn Cétchatach.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Aus der Kindheit Jesu”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 561–564.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Meyer, Kuno [ed.], “Mitteilungen aus irischen Handschriften: Forfess Fer Falgae”, Zeitschrift für celtische Philologie 8 (1912): 564–565.
CELT – edition: <link> Internet Archive: <link>
Online resources
Description
Description

Abenteuer Königs Aed Oirdnide [Scéla Áedo Oirdnidi] (102-103); Urteilsspruch wegen entwendeter und beschädigter Pferde [Luidh araile ríg dochum Temrach] (103-104); Toghuil tSítha Truim (104); Toghmarc Baisi bandruad ind so (104); Tāin bō Rūanaid (104-105); Cath Sléphe Cāin inso (105); Die erste Ärzte Irlands [Cía cétliaigh robúi ind-Érinn] (105); Die fünfzehn Namen des Boyne [A écsiu Fáil, fégam sein] (105-106); Wie Sechnall and Patrick Fiac vom Tode retteten (106-107); Randglossen und Reimereien (107); Die Hölzer am Kreuze Christi: Ceithre fedha, fāth gin gheis (107); Abstammung der zwölf Apostel: Petor co treib Iuda áin (107-108); Rangordnung der Könige in Tara: Temair, saer in sossadh (108); Das Haus des Mac ind Óic [beginning Tomus tighe mec ind Óc] (108); Congal Cinnmagair: Congal Cinnmaghair maith rī (108-109); Laitheog ermahnt ihren Sohn Flann: Bendacht ort, a Floinn Aidhne (109-110); Pātraic cecinit: Cumma lem etir (110-111); Nekrolog auf Art Buidhe mac Domhnaill Riabhaigh (111); Die Herkunft der Partraige (112); Brīathra Floinn Fīona meic Cossa: ‘Maith dán ecna dogní ríg do bocht’ (112); Fíthels Ratschläge an seinem Sohn: Cid imma ngabthar trebad (112-113); Hebräische Wörter erklärt: Episcopus in t-Ebra (113); Der Ursprung des gregorianischen Kirchengesangs [Mac atcūala is domain tair] (114-115); Der Tribut des Königs von Ess Rúaid [Atā sunn sennchus nāch sūaill] (115-116); Do chomramaib Laigen inso sís [‘Eol dam i ndairib drēchta’] (117-119); Wie die zwölf Söhne Cennétigs ihren Tod fanden: Dā mac dēc Cheinnēidig chāid (119-120); Die Ursache von Noinden Ulad [Ces Ulad] (120);

Ein altirisches Gedicht über das Ende der Welt [‘Do fil aimser laithe mbratha’] (195-196); Tiughraind Bhécáin meic Luigdech do Cholum Cille: Dofed andes a ndáil Fíadhatt (197-198); Colum Cilli dorinne an ochtfoclach an sīs: Dīa mōr dom imdeghail (198-217); Die Helden von Emain Macha. Mongān mac Fīachna cecinit do thecosc a athar (217-218); Zweigespräch zwischen Mac Liac und Irard Mac Coisse: Marthain duit, a Ioraird ḟēil (218-222); Mac Līac .cc.: Samhoin so, sodham go Tadg (222-225); Incipit do dūanaib sochair clainne Ceallaig dorinni Mac Līag et alii poete do Thadg catha Brīain: Beannacht, a Bruin, ar Brigit (225-227); Mac Liacs Schildlied: Scīath rīgh Gæla, glantar hí! (227-229); Mac Liacs Totenklage um Tadg úa Cellaig: Leasg amleasg sind gu Āth Clīath (229-231); Colum Cille: Ceileabram, lēighim, lubrum (231); Gebet um Fürbitte [beginning ‘Aitte[o]ch friut a ndechmad’] (231-232);

Elfenbegräbnis: Laa n-aen robāi Mac Coisi for brū Locha Lēbind (559-560); Patricius segnet Irland: Beandacht Dē foraib uili fearaib Ērenn (560); Finns Stammbaum und die Fiana (560-561); Cormac cecinit: Mac nach lium līthir form-sa (561); Sadb ingen Chuinn Chētchathaig cecinit: Bec cech tír is gach talam (561); Aus der Kindheit Jesu: Sa rāith-sea rucadh Muiri (561-564); Forfess Fer Falgae (564-565).

Subjects and topics
Contributors
Dennis Groenewegen